Welche Aktien sind mit CFD´s handelbar?

Beachtlichen Gewinne können Anleger durch Spekulationen am Aktienmarkt nicht nur am Heimatmarkt, sondern auch an internationalen Börsen und Handelsplätzen machen. Dies ist hinlänglich bekannt. Allerdings werden für die wirklich hohen Renditen schon eine gewisse Risikobereitschaft und vielfach zudem ein ausreichend hohes Startkapital benötigt. Die Redewendung “Von nichts kommt Nichts!” trifft auch beim Handel mit Aktien zu. Hier wird immer der tatsächliche aktuelle Wert am Markt als Kauf- und Verkaufspreis zugrunde gelegt.
Hier sind die Differenzkontrakte eine Möglichkeit um Aktien nicht direkt handeln zu müssen. So kann man diese sozusagen indirekt und mit meist sehr geringem Mindesteinsatz handeln.

Es gibt nämlich z.B. CFD-Broker die den Einstieg schon mit Beträgen im geringen Euro-Bereich erlauben. Aus Anlegersicht stellt sich aber die Frage: Welche Aktien kann man mit CFDs handeln?

Was ist wichtig für mich – was eher nicht?

Welche Märkte stehen den Kunden über welchen Broker offen; dies ist ebenso wichtig. Die Portfolios der Broker unterscheiden sich zum Teil so heftig, dass dies nicht nur den Profis auffällt. Logischerweise werben fast alle Anbieter damit, ihren Kunden alle wichtigen Aktien für den Handel zur Verfügung zu stellen. Aber der Begriff „wichtig“ ist natürlich relativ. Bevorzugt man spezielle, exotischere Werte aus dem Ausland, man schon genauer recherchieren, welcher Broker die ausgesuchten Basiswerte für den CFD-Handel zur refügung stellt.

Welche Handelsarten Trader nutzen möchten bestimmt in vielen Fällen welche Aktien man mit CFDs handeln kann. Nicht alle Orderarten sind für jeden Aktienwert zugelassen. Dies trifft gerade dann zu, wenn ein Broker Handelsarten entwickelt hat, die es so bei der Konkurrenz evtl. nicht gibt.

Es kommt beim CFD-Trading mit Aktien auf das Gesamtpaket an

Die Frage, die sich am Anfang stellte: „Welche Aktien sind mit CFDs handelbar?“ läßt sich folgendermaßen beantworten. Es gibt durchaus einige Standards, wie die Vergleiche zeigen. Aus den großen Leitindizes (wie dem DAX oder Dow Jones) und Neben-Indizes (z.B. der MDax) stehen die großen Werte im Grunde immer zur Wahl. Aber auch eine Auswahl von weit über 1.000 Aktien-CFDs ist nicht selten bei einigen Brokern. Kunden haben dabei meistens nicht nur die Vielfalt, sondern ganz besonders die Qualität und die Anforderungen für die Kontoeröffnung im Blick. Dies ist für den Kunden genauso von Bedeutung, wie die Mindesteinsätze pro Order.