S BROKER

S Broker

S Broker

Die S Broker AG & Co. KG ist ein Online Broker der Sparkassen-Finanzgruppe. Der
S Broker wird auch als Sparkassen-Broker bezeichnet. Der Unternehmenssitz des Online Brokers ist in Wiesbaden. Er hat aktuell ca. 140 Mitarbeiter. Unter dem Namen pulsiv AG wurde S Broker am 28. Juni 1999 als Tochtergesellschaft der HSBC Trinkaus in Duisburg gegründet. Am 1. April 2001 erfolgte die Übernahme des Unternehmens durch die Sparkassen-Organisation. Fünf Monate später kam dann der erneute Markteintritt unter dem Namen Sparkassen Broker. Daraufhin wurde auch der Sitz nach Wiesbaden verlegt.

Regulierung bei S Broker

Die Sparkassen-Finanzgruppe verfügt über ein institutsbezogenen Sicherungssystem. Diesem ist der S Broker angeschlossen und sichert auf diese Weise das Kapital der Kunden. Im Zuge des Einlagensicherungsgesetzes (EinSiG) aus dem Jahr 2015, richtete der Online Broker seine Angebote nach diesen gesetzlichen Vorgaben aus. Natürlich werden auch alle gesetzlichen Anforderungen von S Broker berücksichtigt und eingehalten. Hierdurch stellt der Anbieter stets sicher, dass man als Kunde einen Erstattungsanspruch der Einlagen bis zu 100.000 Euro hat. Des Weiteren wird der Broker auch von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert.

Handelsangebot

Bei S Broker kann man rund 1.200 CFDs handeln. Der Broker bietet z.B. Differenzkontrakte auf Aktien aus europäischen Ländern und den USA an. Zusätzlich neun Rohstoffe, 15 Aktienindizes, neun Futures, und einen Volatilitätsindex. Dies ist kein sehr großes Handelsangebot. Für die Bedürfnisse der meisten Trader ist es aber vollkommen ausreichend. Forex-Paare kann man ebenso überS Broker handeln. Das Angebot ist aber natürlich auch in diesem Bereich überschaubar. Kryptowährungen werden nicht angeboten, was aber wegen der hohen Schwankungen auch eher ein sehr riskantes Anlageprodukt ist. 

Man handelt bei S Broker direkt aus dem eigenen Depot heraus. Dies geschieht über eine spezielle, webbasierte Handelsplattform für CFDs auf HTML 5-Basis. Es gibt keine Nachschusspflicht. Dies entspricht den Vorgaben der ESMA für Broker innerhalb der EU. Wenn das Depot droht ins Minus zu gelangen, werden offene Positionen glattgestellt. Der Kunde verliert maximal das eingesetzte Kapital. Hebel und Margin entsprechen den verbindlichen Vorgaben für private Trader. Auch eine Mindesteinlage ist nicht zu zahlen.

Handelskosten

Vor allem wird über Spreads finanziert. Diese sind auf ausgewählte CFDs zu bestimmten Handelszeiten fix. Für den DAX 30 betragen sie z.B. 2 Punkte während der Handelszeit von 8.00 bis 22.00 Uhr. Weiterhin für EURUSD 1,5 Pips unter regulären Marktbedingungen. DAX 30- und EURO STOXX 50-Aktien erhalten von S Broker eine Referenzpreisgarantie. Die Preisstellung bei diesem Broker ist sehr transparent.

Handelskonditionen

Nach den Öffnungszeiten der jeweiligen Referenzbörse richten sich die Handelszeiten bei S Broker. Der CFD-Handel ist börsentäglich von 02.00 bis 22.00 Uhr möglich. Transaktionsentgelte und Kosten beim CFD-Trading sind prozentuale Kommissionen von z.B. 0,1 % vom Handelswert bei Aktien-CFD. Mindestens aber 8,99 Euro und höchstens 54,99 Euro. Bei Dax-Futures sind dies 0,01 % vom Handelswert, mindestens aber auch 8,99 Euro und höchstens 54,99. Weiteres Beispiel sind 0,02 % vom Handelswert bei Index-Futures und ebenfalls mindestens aber 8,99 Euro und höchstens 54,99 Euro.

Auf Währungen, Rohstoffe, Metalle, Zins-Futures, und Indizes fallen keine Transaktionsgebühren an. Die sogenannten Overnight-Kosten machen ca. 3,5 % des Positionsvolumens aus. Die Erträge aus dem CFD-Handel verrechnet der S Broker steuerlich mit Renditen aus anderen Anlagegeschäften. Dies geschieht über einen einheitlichen Steuertopf, aus dem auch die Kapitalertragssteuer abgeführt wird.

Die Handelsplattform

Viele Kunden erwarten von einem Broker eine Komplettlösung für Handel, Depotverwaltung und Analyse. Dementsprechend sollen insbesondere die Analysetools im s-broker Test berücksichtigt werden.

Nutzern des Wertpapierdepots steht ein Java-basiertes Chartanalyse Tool mit Langfristcharts bis zu 10 Jahren, verschiedenen Chart-Darstellungsformen und Skalierung, ca. 30 technischen Indikatoren mit der Möglichkeit zu individuellen Parametereinstellungen, Zeichenwerkzeugen, Watchlists und weiteren Funktionen zur Verfügung. Die CFD Handelsplattform ist auch mit einem Analysetool ausgestattet. Dieses bietet neben verschiedenen Chart Darstellungsformen auch Zeichenwerkzeuge sowie eine Liste mit technischen Indikatoren. Das Analysetool ist für einen Großteil der Trader ausreichend. Es hat natürlich nicht die Funktionalität des Metatrader 4. Es gibt z.B. keinen Marktscanner und vor Allem keine Möglichkeit zur Entwicklung und zum Test automatisierter Handelssysteme.

Ein- und Auszahlungen

Wenn man ein Konto bei S Broker nutzen möchte, braucht man auch ein Referenzkonto bei der Sparkasse. Direkte Einzahlung sind somit nicht notwendig. Wenn ein Anleger CFDs handelt, belastet der Broker das Sparkassenkonto mit dem Kaufbetrag. Dadurch ist es auch möglich Bareinzahlungen auf das Sparkassenkonto zu tätigen. Dies kann man an Automaten oder am Bankschalter durchführen. Natürlich kann man weiterhin Überweisungen von einem anderen Konto tätigen. Wenn man seine Bareinzahlungen bei einer Sparkassenfiliale tätigt, zahlt man keine S Broker Gebühren. Wählt man eine Fremdbank so können dagegen Kosten entstehen. Man kann bei der Depoteröffnung nur ein einziges Konto als Referenzkonto angeben.

Kundensupport bei S Broker

Der S Broker Kundenservice zeichnet sich durch besonders kundenfreundliche Servicezeiten aus. Die Servicezeiten fallen besonders positiv auf. Man kann sich von Montag bis Freitag von 08:00 bis 23:00 an den Kundenservice wenden. Außerdem ist der Kundenservice noch samstags und sonntags von 10:00 bis 19:00 Uhr erreichbar. Über die Hotline kann man telefonisch in Kontakt treten. Der Broker führt verschiedene Rufnummern auf. Somit können sowohl Interessenten, Kunden als auch Top Trader gleich den richtigen Ansprechpartner finden. Man kann natürlich offene Fragen auch per E-Mail an den Kundenservice senden. Allerdings gibt es keinen Live-Chat als wählbaren Kontaktweg. Bevor man den Kundensupport kontaktiert wir, lohnt sich ein Blick in den FAQ-Bereich. Evtl. Lassen sich dort die meisten Fragen klären. Es finden sich hier nämlich viele Informationen zu Kategorien wie Depot, Konto und Handel etc. Bei S Broker sind die FAQs aufgeräumt nach Kategorie sortiert. Somit kann man sein gesuchtes Thema schnell finden. 

Das S Broker Depot eröffnen!

Zum CFD Broker Vergleich