EMPFEHLUNG 2: DAX Future Signale

Testbericht zu “Dax Future Signale” von Karsten Kagels

Dax Signale

Interessantes zum Herausgeber

Der Herausgeber dieses DAX-Signale-Dienstes ist ein Profi-Trader namens Karsten Kagels. Er verfügt über mehr als 30 Jahre Börsenerfahrung (er ist Jahrgang 1963)

Börsendienst Vergleich - Karsten Kagels

Durch diese lange Zeit hat Herr Kagels natürlich Einiges gesehen und mitgemacht, was das Tradinggeschäft ausmacht. Somit hat man die Möglichkeit, Tradingfehler zu vermeiden und damit verbundenen Tradingverluste nicht zu machen; man greift ja hier auf das Wissen und die Erfahrung eines seit Jahrzehnten an der Börse tätigen zurück.

Dax-Trading wird so relativ einfach

Da es sich hier um einen wirklichen Signaldienst handelt, muss man keine große Börsenerfahrung haben und kann auch als Anfänger gute Erfolge an der Börse erzielen!

Man erhält die Signale sobald sich ein Einstiegspunkt ergeben hat. Es ist dann genügend Zeit diese umzusetzen. Man erhält rechtzeitig die Dax-Handelssignale. Die Einstiege erhält man ausschließlich als Limit- oder Stop-Order. Es werden keine Market-Order genutzt. Also hat man normalerweise genug Zeit, die Dax-Signale über die eigene Handelsplattform umzusetzen. Sollte man trotzdem einmal ein Signal aus irgendwelchen Gründen verpasst haben, ist das nicht so schlimm  – es werden immer wieder neue Dax-Signale geschickt, mit denen man Gewinne erzielen kann (bloß nicht einem verpassten Signal hinterherrennen ..).

Man bekommt definierte Einstiegspunkte, einen dazugehörigen Stop Loss zur Verlustbegrenzung sowie einen Take-Profit für die Gewinnmitnahme. Die Handelssignale werden hierzu anhand eines Charts beschrieben. Die Signale sind in der Regel bis zu einer Woche gültig und manchmal auch über das Wochenende. Hat man erst einmal gelernt, wie die Signale von Herrn Kagel einzusetzen sind, erzielt man damit gut Gewinne!

Die DAX-Signale basieren zwar auf dem DAX-Future aber lassen sich wunderbar auch per CFDs umsetzen. So habe ich dies gemacht, ist super einfach und effektiv. Die DAX-Signale erhält man als E-Mail in einer pdf-Datei.

Gewinnmöglichkeiten

Es handelt sich meistens um längerfristige Trades. Wie bei jedem Börsendienst gibt es hier natürlich auch negative Trades, jedoch wird man früh genug informiert, wenn der Trade sich nicht wie geplant entwickelt und die Verluste werden so minimiert. Alleine schon durch das umsichtige Moneymanagement ist dies aber schon gegeben.

Da es sich um längerfristige Trades handelt sind Gewinne im Bereich von 500 – 1000 Pips keine Seltenheit – und das ist ja nur logisch, dass dies nicht täglich passieren kann 🙂 Wie hoch dann der Gewinn ist, kommt natürlich auf den Hebel und den Einsatz an, aber das kann man sich ja ausrechnen und anpassen – vorsichtig anfangen, dann steigern.

Zusammenfassung

Ich finde die Preispolitik vollkommen in Ordnung, da es einige Börsendienstanbieter mit sehr viel höheren Bezugspreisen gibt. Die haben meist eine reißerische Aufmachung bringen aber bei Weitem nicht die Resultate, wie Herr Kagels Dax-Signale.

Für Anfänger und Menschen, die gar keine Zeit haben Börsenprofi zu werden ist dieser Signaldienst eine super empfehlenswerte Alternative. Einfach nachhandeln und Gewinne mitnehmen.

Und um sich davon überzeugen zu können, gibt es einen 30 Tage-Test für einen Euro! Da Trading nichts manipulierbares ist, kann man sich hier 4 Wochen lang die Signale schicken lassen, umsetzen und den Dienst beurteilen. Sollte man aus irgendwelchen Gründen unzufrieden sein (kann eigentlich nicht wegen der Ergebnisse sein – evtl. höchstens weil man Probleme beim Umsetzen hat, wegen der Zeit o.ä.) reicht eine einfache Email und man hat keine Verpflichtung.

Dies ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil … –> zun Test-Angebot