Admiral Markets

CFD Broker AdmiralMarkets

Admiral Markets AS wurde im Jahr 2001 in Estland gegründet. Sie verfügen mittlerweile über Büros in Polen, Russland, Litauen, Lettland, Rumänien, dem asiatischen Raum sowie seit Sommer 2011 auch in Deutschland und Italien. Die Einführung des Euro in Estland im Januar 2011 war gleichzeitig der Startschuss, den zentraleuropäischen Raum mit eigenen Büros in Deutschland und Italien zu erweitern. Admiral Markets AS ist lizenziert und wird durch das EU-Finanzrecht, sowie durch die MiFID abgesichert.

Das Motto von Admiral Markets heisst “Trading for everyone” und findet sich im gesamten Handelsangebot wieder: variabler Geldeinsatz, stationärer oder mobiler Handel, individueller Hebel und Trading rund um die Uhr.

Als Handelsplattform steht den Kunden der bewährte MetaTrader 4 in der Edition Admiral Markets zur Verfügung. Bei Nutzung des MetaTrader 4 als Handelsplattform können Kunden von Admiral Markets zusätzlich den Expert Advisor & Indicator “AutoGraf 4″ kostenlos benutzen. Damit stehen dem Trader insgesamt 24 zusätzliche Instrumente zur Verfügung, deren Einsatz manuell, halbautomatisch oder automatisch genutzt werden kann.

Der Kundenservice von Admiral Markets steht Kunden und Interessenten bei allen Fragen rund ums Konto und Trading zur Verfügung. Es findet keine Beratung hinsichtlich der Handelsentscheidungen statt.

Mit dem Admiral.Standard Tradingkonto stehen dem Kunden ab einer Einlage von 10 Euro oder US-Dollar insgesamt 30 Währungspaare, 2 Edelmetalle, 2 Energieterminkontrakte, 30 Aktien und 7 Indizes als Basiswerte zur Verfügung. Abhängig von der Höhe der Einlage und dem jeweiligen Basiswert kann ein Hebel von maximal 1:500 gewählt werden. Lediglich beim Handel mit Aktien-CFDs fällt eine Kommission in Höhe von 0,06 USD je CFD an.

Der Forex-Handel bei Admiral Markets

Im Devisenhandel mit dem Admiral.Standard Tradingkonto wird bei den Spreads mit fixiertem Maxima gehandelt. Hier bleibt der maximale Spread während des Tages stabil und das festgesetzte Maximum wird nicht überstiegen. So wird zum Beispiel beim Währungspaar EUR/USD der Spread immer zwischen 1 und 2 Punkten liegen.

Anleger sind mit dem Admiral.Pro Tradingkonto direkt am Interbankenmarkt aktiv. Die Kurse und Liquidität werden von mehr als einem Dutzend der weltweit größten Banken, wie Citibank, Morgan Stanley, Deutsche Bank, UBS, etc. gestellt. Der Trader bekommt dabei den jeweils besten am Markt verfügbaren Kurs angezeigt und kann diesen direkt handeln. Die Mindesteinlage zur Eröffnung eines Admiral.Pro Kontos beträgt 5.000 Euro.

Das weitere Angebot von Admiral Markets

Admiral Markets bietet auch den mobilen Handel via MetaTrader 4 Mobile für Pocket PC und MetaTrader 4 für Smartphone, sowie Android Trader App, iPad iTrader App, iPhone iTrader App, Web Trader und BlackBerry Trader an.